Waldemar Thomanek

 

 POLSKI / ESPAÑOL / 中文 / PYCCKИЙ

 Meine Grade / Meine Aikido Mitgliedschaften

Mein Weg

Ich werde Waldo genannt und bin 1965 in Polen geboren. Meine erste Sportaktivität als Kind war Fußball. Ich spielte fast den ganzen Tag draußen Ball und wurde dann abends ausgeschimpft, wo ich den ganzen Tag war. Es kam schon damals auch hin und wieder zu den ersten "Kämpfen". Über Aikido erfuhr ich zum ersten Mal aus einer polnischen Jugendzeitschrift, in der viele Kampfsportarten in Bilderserien vorgestellt wurden.  Aikido faszinierte mich sofort, vor allem wegen der Kleidung "HAKAMA" und den eleganten Rollen". Leider gab es kein Dojo in der Nähe, wo ich es hätte live sehen bzw. praktizieren können. Und dann kam der Film "Enter the Dragon" mit Bruce Lee. Das löste einen Boom bei den Kampfsportarten aus. Es gab Leute, die den Film 20 Mal gesehen hatten und Kung-Fu schon "konnten". Es gab aber auch solche, die in die Dojo gingen, um es zu lernen. Das dauerte oft jahrelang. Ich sehe heute auch Parallelen zu Youtube Videos, wobei natürlich kein Video einen erfahrenen Lehrer ersetzen kann. Nachdem viele meiner Freunde mit Karate begonnen hatten, machte  auch ich den Anfang mit Kyokushinkai Karate. Nach den wilden Jahren mit Vollkontakt-Karate kam die Zeit der Besinnung. Während meines Studiums in Polen praktizierte ich Tantra Yoga - Ananda Marga und leitete dann auch eine Gruppe in Katowitz (bitte nicht mit Tantra Praktiken vertauschen). Die wichtigsten Methoden in der vielfältigen Tantra-Praxis sind Meditation, Yoga-Asanas, Gesang, Tanz und ethisches Handeln.
Mit über 20jährigen Aikido Erfahrung kann ich jetzt sagen, dass der WEG (Do-jap.; Marga-sanskrit) mich über Karate und Yoga zum Aikido bringen musste.
Das heißt angefangen bei Karate - "Leere Hand“ -über Ananda Marga - "Weg der Glückseligkeit" bis zum Aikido-"Der Weg der Harmonie im Zusammenspiel mit Energie".
Auf der einen Seite beinhaltet Aikido Elemente des Kampfsports, aber auf der anderen Seite ist es sowohl kulturell als auch sehr spirituell zu betrachten.
"Wir preisen eine traditionelle Praxis an, basiert auf der Übergabe der Kunst von Tamura Nobuyoshi Shihan, angereichert mit Zugaben zahlreicher anderer Meister, alles Schüler des Gründers..... Aikido sieht sich als kulturell und spirituell."- Auszug Mutokukai Europe.

MORIHEI UESHIBA änderte den Namen des von ihm entwickelten Aiki-Bujutsu in Aiki-Budō, um mit dem  Dō auf in der Kampfkunst enthaltene philosophische Prinzipien hinzuweisen.

 


1993 begann ich an der Uni Karlsruhe unter DOROTHEA ADAMS und JAN BIETZ mit Aikido. Dorothea, nach Jahren mit Aikido, hat sich dem Weg des Yoga verschrieben. Jan leitet Aikido Kurse im Jiyukan in Karlsruhe.

 

1994 lernte ich PAUL MÜLLER auf dem Lehrgang in Karlsruhe kennen.  Bis heute verbindet uns nicht nur Aikido, sondern auch eine enge Freundschaft. Seitdem besuchte ich bei ihm unzählige Lehrgänge, hatte einige sogar mit ihm zusammen organisiert. Ende der 90er Jahre/Anfang 2000 organisierten wir mit der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks wöchentliche Lehrgänge in Karlsruhe und Frankreich. Diese fanden an malerischen Orten, wie Dorf Simiane-la-Rotonde in den Alpes-de-Haute-Provence, oder Bouloris, Antibes, an der Cote d'Azur statt. Die zweiwöchigen Lehrgänge erlaubten den Teilnehmern, sich total auf Aikido einzustellen. In Frankreich lernte ich Roberto Arnulfo kennen. Er, wie auch Paul, hatte die Anfänge von Aikido in Europa mitgestaltet.
Paul ist außerdem schon seit über 20 Jahren jedes Jahr im Mai Gast bei uns im Uni Dojo. Oft fahren wir gemeinsam zum Aikido-Unterricht nach Straßburg.

 

Roberto Arnulfo in Simiane-la-Rotonde 1999
Bei Buki in Simiane- Robert & Waldo 1997

1995 in Straßburg begegnete ich NISHIO SENSEI und nahm an seinen Lehrgängen in Straßburg, München (bei Adriano), wie auch an Wochenlehrgängen in Bouloris teil. 1999 habe ich Shodan in Strassburg von Nishio Sensei verliehen bekommen.

Waldo & Nishio Sensei 1995
Shodan Verleihung - Strasbourg 1999

 

Einer der Gratulanten war Adriano Trevisan. Es war für mich eine große Ehre, weil er der Autor meines ersten Lehrbuches über Aikido war:  "Aikido - Das grosse Lehr- und Übungsbuch". So hat sich der Kreis meines Aikido-Abenteuers geschlossen, von den ersten Übungen aus dem Buch bis zur Erlangung des Shodan. Bezeichnenderweise bedeutet "Sho" -der Anfang.

Leider war Nishio im Jahr 2000 ein letztes Mal in Frankreich. Nach langer Krankheit ist er am 15. März 2005 im Alter von 77 Jahren von uns gegangen.
Nishio Sensei war einer der größten Aikido Meister, die ich je kennenlernen durfte. Neben dem 8. Dan Aikido besaß Nishio Sensei auch den 8. Dan Iaido, 7. Dan Karate und 6. Dan Judo. Er war somit einer der vielseitigsten Kampfkunstexperten unserer Zeit.
Die darauffolgenden Jahre kam Kooji Yoshida nach Straßburg. Er hatte zuvor Nishio Sensei zweimal als Assistent begleitet.

 

Waldo & Adriano Trevisan  Bouloris 1998
Waldo & Yoshida Sensei  Strasbourg 2008

 

2003 auf der Hochzeit von Paul und Elisabeth lernte ich Shoko Watanabe - Aikidoka, Künstler und Freund von Paul wie auch Oleg Glushko aus Moskow kennen.  Aktuell leitet Oleg Lehrgänge mit Paul in Bouloris.

Waldo, Shoko Watanabe, Paul und Elisabeth - 2003 Hochzeitslehrgang
Waldo & Oleg Strasbourg 2003

 

Bei Shoko besuchte ich ein paar Lehrgänge und machte 2009 bei ihm auf einem Lehrgang in Kronach den 4. Dan Aikido. Dort traf ich Michał Górski aus Poznan, der dort als Mitglied der Prüfungskommission fungierte. Er ist einer der ersten Nishio Schüler in Polen.
Michał Górski & Shoko Watanabe - Kronach 2009

2005 gründete ich mit Michael Russ aus Kronach, den ich bei den Nishio-Lehrgängen kennengelernt hatte, den NISHIO AIKIDO DEUTSCHLAND DER VERBAND. Der Zweck des Verbandes ist es, das Aikido und das Toho Iai, wie es von Nishio Sensei gelehrt wurde, in seiner ursprünglichen Form zu bewahren und in Deutschland zu verbreiten. Ich übernahm im Verband die Position des Vizepräsidenten, derzeit bin ich Prüfungswart des NAD. Der Verband Nishio Aikido Deutschland ist offiziell vom Hombu Dojo in Japan anerkannt.

Waldo & Stéphane Benedetti

 

Seit 2012 bin ich offiziell Lehrer bei MUTOKUKAI EUROPE. Yamada Yoshimitsu Shihan ist Fachberater, Malcolm Tiki Shewan und Stéphane Benedetti sind die technischen Direktoren und Gründer "Mutokukai Europe". Über Mutokukai Europe lernte ich Stephane Benedetti und Zenon Kokowski kennen. Zenon war einer der ersten Aikidokas in Polen. Er machte auch Shodan bei Nishio Sensei in Uppsala. Derzeit ist er Inhaber eines Dojos in Frankfurt am Main.

 

 Waldo & Stephane Benedetti


Ich habe derzeit 5. DAN Aikido AIKIKAI TOKYO und 2. DAN TOHO IAI von Nishio Sensei. Ich konnte Erfahrungen sammeln u.a. bei solchen Lehrern wie Shigeho Tanaka 9. Dan, Nobuyoshi Tamura 8. Dan, Seishiro Endo 8. Dan, Katsuaki Asai 8.Dan, Christian Tissier 8. Dan, Kouchi Tanaka 7.Dan, Renato Filipin 6. Dan, Daishiro Nakajima 6. Dan, Paul Matthis 5. Dan,Ali Nasseri 5. Dan,Takashi Kuroki 5. Dan, Markus Hell 5. Dan. Mit vielen von ihnen verbindet mich bis heute eine enge Freundschaft.

 


 

 

2014 organisierte ich eine Aikido-Iaido Ausstellung im schönen Schokoladen-Tee-Geschäft "Zuckerbecker" in Karlsruhe-Südstadt.


Seit 1999 unterrichte ich Aikido und Toho Iai am KIT Karlsruhe. Bis heute habe ich ca. 1000 Studenten unterrichtet und mehrere Shodan und Nidan ausgebildet.
2004 etablierte ich mit Erlaubnis meiner Lehrer unabhängige Aikido-Prüfungen an der Universität Karlsruhe. Jeder Student kann, wenn er möchte, am Semesterende eine Aikido-Prüfung ablegen bzw. eine Einstufungsprüfung machen.

Meine Grade


1999 - Shodan Aikikai - Nishio
2001 - Nidan Aikikai - Nishio/Paul Müller
2004 - Sandan Aikikai - Paul Müller
2009 - Yondan Aikikai - Shokoo Watanabe
2015 - Godan Aikikai - Kagamibiraki-Aikikai Hombu Dojo

 

Meine Aikido Mitgliedschaften


Aikikai Hombu Dojo
Nishio Aikido Deutschland
Yufukan Japan Foundation
Mutokukai Europe


Aktuell beschäftige ich mich mit Tanto Dori (Messer Kampf) und der Verbindung von Aikido mit SYSTEMA, einer altrussische Kampfkunst.

Ab Wintersemester 2017/18 werde ich im Iaido-Kurs neben Schwertkunst auch die Grundlagen von Tanto Dori vermitteln.

Waldo & Elisabeth Bouloris 2004
Waldo & Shoko Watanabe Strasbourg 2003

 

Paul & Waldo - Uni Karlsruhe 2000
Waldo & Paul - 5. Dan Verleihung Strasbourg 2015